PRAXISWORKSHOP: „Von wegen keine Chance“ Beispielhafte Innenstadtentwicklung. Beispiel Mengen

19.11.2013 - Mengen - Termin

Eine gemeinsame Veranstaltung der imakomm AKADEMIE, Stadt Mengen, IHK Bodensee-Oberschwaben und IHK Ulm, am 19. November 14-17 Uhr in Mengen.

Achim Rieger, Vorsitzender Handels- und Gewerbeverein Sigmaringen war beeindruckt: „Was Mengen geleistet hat ist sehr interessant. Man kann von anderen nur lernen. Diese haben auch gute Ideen, die man aufgreifen und mitnehmen kann.“

Das Fazit von Hermann Müller, Inhaber eines Spezialschuhgeschäftes in Meßkirch: „Das war eine sehr gute Veranstaltung. In Mengen wurden die Probleme erkannt und zielorientiert angepackt. Wichtig ist, dass die Bürger mitgenommen werden.“

Felix Kretz, Wirtschaftsförderer bei der Stadtverwaltung Pfullendorf war beeindruckt vom kooperativen Zusammenwirken zwischen Stadt und Gewerbeverein. Aus der Veranstaltung nimmt er Anregungen und gewisse Hoffnung für Pfullendorf in Sachen Leerstandsmanagement mit. ……

Auszug aus:„Mengen als gutes Beispiel“ ,erschienen am 29.11.2013 im Südkurier; http://www.suedkurier.de/region/linzgau-zollern-alb/mengen/Mengen-als-gutes-Beispiel;art372565,6498133, abgerufen am 02.12.2013 Autor: Reinhard Rapp